Archiv der Kategorie: Mode fair produziert

OLEANA Strickmode Frühling 2018 – ganz zart aber kraftvoll in Rosa

Ab den ersten warmen Tagen im April, bevor das erste Grün auf den Bäumen erscheint, überwältigt uns in der Natur eine plötzliche Explosion von Rosa-Blüten. Innerhalb weniger Tage, bei der ersten Frühlingswärme und wie abgestimmt, öffnen sich die vielen Knospen von Kirschblüten und Magnolien und versetzen uns in eine rosafarbige Welt.

Foto: MarleneSellebraten-Pixabay

Weiterlesen

Schöne Maxiröcke und Kleider für Mutter und Kind

Joyvita für Mütter und Töchter : Lebensfreude, die man tragen kann.

Immer wieder haben uns Kundinnen in der Dorfgalerie davon erzählt, wie findig sie werden müssen, um die herrlich schwingenden Joyvita Röcke gegen kleine Raubzüge ihrer Töchter zu verteidigen. Manche Familien haben das in ihrer weiblichen Linie dann so geregelt, dass die Mutter den Rock als Rock trägt und die (noch kleine) Tochter ihn hin und wieder als Kleidchen ausprobieren darf.

Weiterlesen

Mode fair produziert – die aktiven Großmütter zuhause und in Indien

Im letzten März war ich wieder einige Tage in Indien und habe unser Frauenprojekt besucht.

Eine besonders große Freude,  ist zu sehen, wie das Projekt es den Frauen ermöglicht, ein eigenes Einkommen zu generieren. Das stärkt deren Selbstbewusstsein. Darüber hinaus verschafft es ihnen eine angenehme Arbeit. Ihr Arbeitsplatz ist luftig und geräumig  und sie arbeiten ohne Druck und Stress. Durch das verdiente Geld können sie dafür sorgen, dass ihre kleine Babys gesund und versorgt sind und ihre größeren Kinder ohne Nebenstress in die Schule gehen können.

Obwohl offiziell alle Kinder in Indien zur Schule gehen können und müssen, ist dies leider nicht immer der Fall. Viele Kinder, besonders die auf dem Land, müssen nebenbei hart arbeiten. Sie gehen zwar in die Schule, sind aber oft erschöpft und müde.

Ein weiteres Problem sind die Schulen selbst. Überfüllte Klassenzimmer, fehlende Lehrer und unhygienische Bedingungen sind die häufigsten Beschwerden. Dies kann dazu führen, dass die Eltern entscheiden, ihre Kinder nicht in die Schule zu schicken.

Schulbildung ist für die Kinder wichtig, denn sie ist ein Weg aus der Armut und zur politischen Gerechtigkeit. Wenn die Eltern nicht mehr um das Existenzminimum kämpfen müssen, haben sie die Kraft, sich um das Wohlbefinden ihrer Kindern zu kümmern. Solche Projekte wie unsere Frauengemeinschaft können ein Stück dazu beitragen.

 

 

Jetzt bin ich Großmutter.

Seit Oktober vorletzten Jahres bin ich Großmutter.  Diese neue Rolle bringt einige Veränderungen mit sich – vor allem in meiner Einstellung und bei meinen Prioritäten.

Wie fühle ich mich als Großmutter?

Ich werde oft gefragt, ob ich mich nicht älter fühle, jetzt da ich Großmutter bin. Ich muss dazu sagen, dass, wenn ich den kleinen Emil anschaue und ihn in die Arme nehme, ich mich fast jünger fühle als je.  Seine frische, lebendige Energie steckt an! Es wird mir schwer fallen, meinen Enkel nicht zu verwöhnen. Ich glaube, er hat jetzt schon erkannt , dass er seine Oma um den Finger wickeln kann.

Durch die große Freude mit meinem ersten Enkel hat meine Arbeit noch mehr Sinn bekommen. Es ist mir noch wichtiger, etwas zu tun, was unsere Welt ein kleines Stück verbessert.

Die aktiven Großmütter

Als aktive Großmutter stehe ich nicht allein. Es gibt viele ältere Unternehmerinnen, die ähnlich arbeiten wie ich, und zwar in der ganzen Welt.

Mir scheint sogar, es ist eine richtige Bewegung im Gange. Viele Großmütter wollen aktiv im Leben stehen, zum Wohlergehen ihrer allerliebsten Enkelkinder beitragen, aber auch zur allgemeinen gesellschaftlichen und sozialen Situation.

In Deutschland gibt es jetzt „Granny Aupair“, eine Organisation, die die Erfahrungen und fundierten Kenntnisse der Generation 50+ dort vermittelt, wo sie für andere Menschen die Welt ein Stück besser machen können. (https://www.granny-aupair.com/de/granny/home)

In England gibt es die „Granny cloud“, eine Gemeinschaft von Omas, die Kindern in Indien via Skype Unterricht geben. Vor ca 3 Jahren gegründet ist sie jetzt weltweit aktiv. https://www.theschoolinthecloud.org/about/

https://www.theguardian.com/education/2015/aug/02/sugata-mitra-school-in-the-cloud

Sogar die Großmütter in Indien gehen wieder zur Schule – sie möchten mehr Verantwortung in der Gemeinschaft tragen. Als Kinder hatten sie nicht die Möglichkeit, in die Schule zu gehen. So holen sie das jetzt nach. Zitat: „Es ist schön, mit den anderen älteren Frauen im Dorf zu sitzen und zu lernen. Ich kann jetzt mit meinem Namen unterschreiben und ein wenig lesen und schreiben. Es fühlt sich gut an“ http://news.trust.org/item/20170306110629-p8lcv

Dank meinem entzückenden Enkel Emil gehöre ich nun auch zu diesem ehrwürdigen Kreis von Großmüttern – ein recht abenteuerlustiger Kreis.

 

Grüße, Edith Sassen

 

Info von Mode-fair-produziert

mode fair produziert

Sie wollen alle aktuellen Infos über unsere fair produzierte Mode, über unser Frauen-Projekt in Indien, Modetipps und Informationen über die neuesten Kollektionen?
Melden Sie sich jetzt für unseren Blog an: Hinterlassen Sie Ihre e-mail Adresse, dann werden Sie automatisch informiert, wenn es Neues zu lesen gibt.

E-Mail-Adresse eingeben:
Zugestellt von FeedBurner

 

Sie erhalten sofort eine e-mail mit der Bitte um Bestätigung.

Unsere neue Maxi-Midi-Rock-Kollektion – Frühling 2018

Das Neue Jahr beginnt schon aufregend: die letzten Messe-Muster sind
immer noch nicht eingetroffen – die Münchner Trend-Set beginnt am 6. Januar 2018 pünktlich um 9h. Bis dahin sollte alles schön dekoriert sein, auch die neuesten
JOYVITA-Röcke, die am 28.12.17 immer noch irgendwo zwischen Mumbai und
München pendeln.  Keiner weiß, warum es nie gelingt, alles „in time“
fertig zu haben, evtl. mit ein paar Puffer-Tagen zum Ausspannen…………..

Unsere neue Maxi-Midi-Rock-Kollektion – auf der Trendsetz Messe 2018

 

Unsere neue Maxi-Midi-Rock-Kollektion – auf der Trendsetz Messe 2018

Aber, es ist ja Besserung in Sicht, nach einer hoffentlich sehr
erfolgreichen Messe werden wir alle Aufträge bearbeiten und ich
gebe sie an die Produktion weiter, was eilt und lagernd ist, wird sofort
eingepackt und zum Versand gegeben.  Dann heißt es Koffer packen und ab
nach Indien. Eigentlich hatte ich mir ein anderes Reiseziel ausgesucht,
aber das Schicksal wollte es, daß ich wieder in mein geliebtes Indien
reise. Ich werde mir eine Gegend anschauen, in der ich noch nie vorher
gewesen bin – was  in diesem Riesen-Land allerdings kein Kunststück ist!

Begleiten wird mich dieses Mal Andi, mein Lebensgefährte und der beste
Reise-Kamerad, den man sich vorstellen kann und Helen, eine alte
indische Freundin, die ihren Enkel in Goa besuchen will.

 

Ich werde lange Spaziergänge am Indischen Ozean genießen, meine müden
Knochen mit sanftem Öl und kräftigen Massagen verwöhnen lassen, heilige
Tempel und Götter besuchen und mich über die längst überfällige Erholung
freuen.

Frisch gestärkt besuche ich dann meine Stofflieferanten in Jaipur und suche
neue Kollektionen für Herbst/Winter 2018/19 aus. Danach fliege ich in
den Süden in unsere Werkstatt. Das wird ein großes „Hallo“, denn ich
habe „meine ladies“ fast ein Jahr lang nicht gesehen! Die Werkstatt
wurde schon wieder etwas vergrößert und verändert. Auch neue
Mitarbeiterinnen wird es geben auf die ich schon sehr gespannt bin.

 

Wir werden ein paar Tage an neuen Modellen und Entwürfen arbeiten, Altes verbessern und Neues kreieren. Wir werden viel miteinander lachen, wahrscheinlich die eine oder andere Hochzeit besprechen und die neuen Babies und Enkelkinder bestaunen. Bei den Enkelkindern kann ich ja jetzt auch mitreden – zu meinem Enkelsohn Emil, der im Oktober 1 Jahr geworden
ist kommt im Juni eine Enkeltochter dazu von meiner mittleren Tochter. So wird die Familie größer genau wie meine „Familie“ in Indien.

Grüße, Edith Sassen

 

Unsere neue Maxi-Midi-Rock-Kollektion ist bald in der DORFGALERIE zu erwerben und in unserem Internet-Shop

 

 

Info von Mode-fair-produziert

mode fair produziert

Sie wollen alle aktuellen Infos über unsere fair produzierte Mode, über unser Frauen-Projekt in Indien, Modetipps und Informationen über die neuesten Kollektionen?
Melden Sie sich jetzt für unseren Blog an: Hinterlassen Sie Ihre e-mail Adresse, dann werden Sie automatisch informiert, wenn es Neues zu lesen gibt.

E-Mail-Adresse eingeben:
Zugestellt von FeedBurner

 

Sie erhalten sofort eine e-mail mit der Bitte um Bestätigung.

Kerzen aus purem Bienenwachs: Sinnenfreude pur

Dunkle Nächte – Helle Kerzen

Schon vor 5000 Jahren oder vielleicht auch noch viel länger nutzten Menschen die Kombination aus Wachs und Dochten, um die Dunkelheit mit einem kleinen Licht zu vertreiben. Kerzen waren entwickelt worden, um im Haus während der Nacht Licht zu haben. Schnell wurden Kerzen aber auch in wetterfeste Laternen gepackt und mit hinaus in die Nacht genommen, für den Heimweg in der Dunkelheit. Kerzen waren also von Anfang an Zeugen menschlicher Mühe, der Dunkelheit ein Licht entgegensetzen zu können.

Guizetti Manufaktur – Kerzen aus 100 Prozent Bienenwachs in der DORFGALERIE zu erwerben.

Licht als Symbol für Beistand und Hoffnung

So wundert es nicht, dass die zunächst vielleicht nur rein physikalische Tatsache bald auch eine metaphysische Bedeutung bekam. Die brennende, Licht und deshalb Schutz bietende Kerze wurde zum Symbol für den Beistand in dunklen Stunden, für die Hoffnung auf den kommenden Tag und auf bessere Zeiten.
So verwundert es ebenfalls nicht, dass Kerzen schon für die frühe Christenheit große Bedeutung hatten. Man verband das Licht der Kerze mit dem Licht der Hoffnung und der Gnade.

Ehrbarer Berufsstand im Mittelalter

Der Handel mit dem kostbaren Gut schuf einen neuen, höchst ehrbaren Berufsstand: Den des Lichtziehers, der nicht selten zeitgleich als Imker auch wertvollen Honig lieferte.

 

Bienenwachs: Das Wunder aus Honig und Propolis

Bienenwachs zählt zu den feinsten Stoffen, die uns die Natur schenkt. Die Honigbienen schwitzen das Wachs in kleinen Tröpfchen aus, dann wird es hart und formt kleine Plättchen. Aus diesen Plättchen entstehen die Waben, in denen die Bienen vornehmlich ihren Nachwuchs züchten, aber auch Honigvorräte anlegen. Ein Bienenvolk produziert im Jahr zwischen 600 und 800 Gramm Bienenwachs. Nachdem die Waben dem Stock entnommen wurden, werden sie eingeschmolzen. Entweder mit schlichter Sonnenwärme oder im größeren Stil mit Hilfe von Wasserdampf. Das gewonnene Kerzenwachs enthält am Ende auch Bestandteile von Honig und Propolis, vor allem aber das Wachs aus bebrüteten Waben.

Guizetti Manufaktur – Kerzen aus 100 Prozent Bienenwachs in der DORFGALERIE zu erwerben.

 

Kerzen aus purem Bienenwachs: Sinnenfreude pur

Kerzen aus Bienenwachs wird nachgesagt, dass sie die Atmosphäre heilen. Sie tun allen Sinnen gut: Sie allein anzufassen, macht schon Freude, zündet man den Docht an, verbreitet sich spontan ein zarter, wunderschöner Duft. Das Wachs ionisiert die Raumluft, das tut dem Körper gut, vor allem dem Herzen. Bienenwachskerzen sind Sinnenfreude pur, für Haut, Nase, Augen und Ohren – ja, denn irgendwie verbreiten sie auch angenehme Stille

 

Guizetti Manufaktur – Kerzen aus 100 Prozent Bienenwachs in der DORFGALERIE zu erwerben.

Beste Qualität in der DORFGALERIE

Die DORFGALERIE hat eine Auswahl schönster Kerzen in allen möglichen Forman und Materialien bereitgestellt. Unter anderem eine ganz besondere Qualität: Guizetti-Kerzen aus 100 Prozent Bienenwachs enthalten immer auch einen gewissen Anteil an Honig und Propolis. Sie brennen länger als andere Kerzen, haben ein anderes Licht und duften einzigartig. Holen Sie sich die Sonne nach Hause, legen Sie die Füße hoch, erfreuen Sie sich an dem warmen Licht und spüren sie die Wärme, die es in Ihnen weckt: Genießen Sie Entspannung, Zufriedenheit und Stille. Willkommen zuhause!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, Edith Sassen

 

 

Info von Mode-fair-produziert

mode fair produziert

Sie wollen alle aktuellen Infos über unsere fair produzierte Mode, über unser Frauen-Projekt in Indien, Modetipps und Informationen über die neuesten Kollektionen?
Melden Sie sich jetzt für unseren Blog an: Hinterlassen Sie Ihre e-mail Adresse, dann werden Sie automatisch informiert, wenn es Neues zu lesen gibt.

E-Mail-Adresse eingeben:
Zugestellt von FeedBurner

 

Sie erhalten sofort eine e-mail mit der Bitte um Bestätigung.