Die Sommer-Röcke von JOYVITA gehen mit in den Urlaub.

Die Urlaubszeit ist voll im Gang und wir merken das auch in der DORFGALERIE – die JOYVITA-Röcke sind gefragt, denn für das Reisen eignen sie sich hervorragend. Unser Blog befasst sich im Juli und August mit dem Thema „Die JOYVITA-Röcke fahren mit in den Urlaub“.

Fast alle unserer Kunden, Freunde, Mitarbeiterinnen und ich selbst reisen sehr gerne. Wenn es geht, nehmen wir eine kleine Kollektion unserer JOYVITA-Röcke mit und machen sehr schöne Fotos, die die Röcke ins beste Licht rücken. Und zwar mit ganz natürlichen Models, ohne jegliches Styling.

Unsere erste Reise in dieser Reihe geht nach Lissabon, die Hauptstadt von Portugal. Lissabon war in Europa früher ein gut gehütetes Geheimnis, ist es aber nicht mehr. Die glanzvolle Hauptstadt Portugals ist heute aus gutem Grund voller Touristen.

JOYVITA Röcke für den Urlaub

Trotz seiner hohen touristischen Attraktivität hat Lissabon seinen alten Charme bewahrt und ist in jeder Hinsicht einen Besuch wert. Mit den legendären gelben Straßenbahnen, den steilen malerischen Straßen, der köstlichen Küche und den freundlichen Menschen hat Lissabon neben der großartigen alten und modernen Architektur viel zu bieten.

Was Sie unbedingt einpacken sollten!

Natürlich darf ein Rock von JOYVITA nicht fehlen! Ob Sightseeing im Stadtzentrum, ein Tag am Strand oder die Teilnahme am Nachtleben, Sie werden immer gut gekleidet sein.

Das Wetter in Lissabon ist typisch mediterran. Die Sommer-Tage sind recht heiß, der Winter ziemlich mild. Im Sommer kann die Kleidung leicht und luftig sein, im Winter braucht man eine Jacke oder einen Pullover dazu . Ein Muss sind bequeme Laufschuhe, um Lissabons steile Straßen zu erkunden.

JOYVITA Röcke für den Urlaub

Lissabon ist voller Farben

Goldgelb und tiefe Terrakotta-Töne dominieren die Stadt. Sie erzeugen eine erhabene und warme Atmosphäre – eine visuelle Freude für die Augen. Überall sehen sie die typischen portugiesischen Fliesen – mit vielen Farben und Mustern, die in Innenräumen und im Außenbereich Wände und Fassaden schmücken.

Diese Stadt ist übersät mit Klöstern und Kirchen

Lissabon ist reich an Klöstern und alten Kirchen. Einige von ihnen wurden vor vielen Jahrhunderten gebaut. Es sind großartige Orte, wo sie der Hitze des Tages entfliehen und einige ruhige Momente in der Entspannung und Besinnung verbringen können.

Das Hieronymuskloster ist besonders wertvoll und sollte unbedingt angesehen werden

Dieses Kloster ist eines der bedeutendsten Beispiele für den Baustil der Spätgotik in Lissabon. Es wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

JOYVITA Röcke für den Urlaub


Tagestour von Lissabon nach Sintra

Wollen Sie ein echtes Märchen-Königreich kennenlernen? Dann müssen Sie Sintra besuchen. Sintra ist eine kleine Stadt, die nur ca. 45 Minuten mit dem Zug vom Zentrum Lissabons entfernt ist. Sintra liegt an der Küste und ist von hohen Bergen umgeben. Überall in dieser Stadt finden Sie Burgen, Schlösser, Villen, Parks und Gärten.

JOYVITA Röcke für den Urlaub

Wie Sie sich am besten in Lissabon bewegen.

Die öffentlichen Verkehrsmittel in Lissabon sind ausgezeichnet und bestehen aus U-Bahnen, Straßenbahnen, Bussen und Taxis. Zu Fuß zu gehen ist sicherlich eine gute Option. Die gibt Ihnen die Möglichkeit, mit den Einheimischen zu sprechen, in interessante Cafés und Restaurants zu gehen, und um jede Ecke charmante Geschäfte und alte Häuser zu entdecken und zu erkunden.

In einigen Teilen von Lissabon gibt es viele Nachtclubs, die alle Arten von Musik anbieten, auch auf den Straßen wird viel Musik gespielt und getanzt.

Strände mit juwelenhaften türkisfarbenen Gewässern – nur eine Busfahrt entfernt.

Es kostet nur 2 bis 4 Euro für die Busfahrt vom Stadtzentrum zu den himmlischen Strände ganz in der Nähe. Lissabon ist umgeben von einigen der schönsten Strände des Landes. Und vergessen Sie nicht, ein Picknick mitzunehmen, dieses Stück Paradies werden Sie wegen des Essens nicht so schnell verlassen wollen.



JOYVITA R-cke für den Urlaub


Beabsichtigen Sie, nach Lisabon zu reisen? Dann empfehle ich Ihnen dieses ausgezeichnete Buch, bevor Sie Ihre Reise beginnen.

111 Orte in Lissabon, die man gesehen haben muss: Reiseführer Taschenbuch – 24. Mai 2018 – Emons Verlag

Lissabon, Lisboa … die portugiesische Hauptstadt steht für bunte Kacheln und architektonische Kontraste, die meisten Sonnenstunden Europas und ein ganz besonderes Licht, für Stockfisch-Tascas und Cafés, für Traditionshäuser neben
postmodernen Einkaufszentren. Tatsächlich ist Lissabon die älteste Stadt Westeuropas: Schon die alten Phönizier wussten, wo sie einen sicheren Hafen vor sich hatten. Heute boomt die Stadt wie zuvor vielleicht nur zur Zeit der großen Entdeckungsfahrten. Ausländische Investoren kaufen sich ein, Fassaden werden eingerüstet. Die Goldgrube Tourismus schafft ein neues internationales Flair, bringt Arbeitsplätze und lockt Filmteams und schrubbt am morbiden Charme des urbanen Verfalls. Lissabons reges Kulturleben hat heute eine junge blühende Straßenkunstszene gewonnen; es ist eine Stadt mit eher zurückhaltenden, sympathischen Menschen und einer unaufgeregten multikulturellen Identität. Spüren Sie mit diesem Buch der portugiesischen Seele nach – und der berühmten saudade!

Herzliche Grüsse, Edith Sassen

P.S.

Die Joyvita-Röcke sind in vielen Modegeschäften, oder in Trachten-Mode-Geschäften zu kaufen: Siehe; Fachgeschäfte Joyvita-Röcke und natürlich in der DORFGALERIE

Eine kleinere Kollektion von Joyvita-Röcken finden Sie in unserem Internet-Shop

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns gerne in der DORFGALERIE an: Tel- 089/856 22 99 oder schicken Sie uns eine E-mail: info@dorfgalerie.de

Besuchen Sie uns auf der Trendset Messe für den Handel, am 6. – 8. Juli 2019, Samstag bis Montag, Halle B1, Stand A01. Wir würden uns freuen.

Die neue Herbstkollektion auf der Trendset Messe | Unser Frauen-Projekt in Indien

Die neue Herbstkollektion zeigen wir auf der Münchner Trendset Messe 6. – 8.Juli 2019 – in Halle B 1, Stand A 01. Unsere Frauen in Indien und wir in München sind fleißig beim Vorbereiten.

Wir stellen die neue Herbst-Winter-Kollektion vor mit wunderschönen neuen Designs in raffinierten Farben. Die neue Kollektion wird teilweise schon vor-produziert und kann deshalb schon zum Spätsommer und rechtzeitig zu den Herbst-Festen ausgeliefert werden.

Vor vielen Wochen habe ich in Indien die Stoffe ausgesucht und die Vorbereitung für die neue Kollektion begonnen. Das ist immer eine Zeit voller Organisation, Improvisation und Spannung. Schaffen wir alles bis zum Termin im Juli? Den größten Strich durch die Rechnung kann uns um diese Zeit immer das Wetter machen. Momentan ist Vor-Monsun-Zeit und es ist irre heiß in Rajasthan, wo die meisten Stoffe herkommen. Wenn der Monsun sehr zeitig beginnt, können die Drucke nicht ausreichend trocknen, das kann größte Probleme bringen, denn dann müssen hunderte Meter Stoff erneut gedruckt werden. Momentan schaut es so aus, als würde alles “just in time” fertig werden und die Näherinnen können mit der Arbeit beginnen, sobald die Stoffe im Haus sind.

Unser Team von Näherinnen, zwischenzeitlich sind schon wieder einige ladies hinzugekommen

Die indische Frauen lassen sich selten aus der Ruhe bringen; sie werden nicht hektisch und nervös. Sie haben jedoch die großartige Fähigkeit fokussiert zu bleiben, finden ihren Rhythmus und bleiben konzentriert bei der Arbeit. So haben sie mehr Energie und bleiben immer gut gelaunt und freundlich.

Yoga-Unterricht in der Pause. Die Mitarbeiterinnen merken, wie gut ihnen die Übungen tun.

Vor längerer Zeit wurde Yoga eingeführt und es wird gerne angenommen und es wird Rückenschmerzen vom Sitzen an der Nähmaschine vorgebeugt.

Unser Projekt in Indien wächst und gedeiht. Wir haben jetzt 50 Mitarbeiter. Sie kommen sehr gerne zur Arbeit, und lieben die luftigen Räume, in denen sie arbeiten. Wir bemühen uns auch, dass sie sich wohl und geschätzt fühlen. Natürlich werden ihre Nähmaschinen auf Tischen, mit passenden Stühlen daran, aufgestellt. Aber bei Aufgaben, die von Hand erledigt werden, sitzen sie gerne auf dem Boden, als wären sie zu Hause, meist im Kreis, zwischendurch wird munter geplappert und der neueste Tratsch aus dem Dorf oder von zuhause erzählt.

Vor einiger Zeit hat jede der Frauen ihr eigenes Bankkonto erhalten, so dass sie selbst über ihr Einkommen verfügen können und nicht mehr von ihren Männern abhängig sind .

Das gibt ihnen innerhalb ihres gesellschaftlichen Kreises sehr viel Selbstbewusstsein. Alle ihre Kinder gehen in die Schule oder schon auf die Universität. Ihr selbstbewusstes Auftreten und gestiegenes Wertgefühl führt dazu, dass sie in den Schulen Verbesserungen vornehmen oder beantragen. Also:Toiletten werden sauber gehalten. Ausreichend Licht steht zur Verfügung. Es sind Kleinigkeiten, die für uns Westler selbstverständlich sind, aber in ländlichen Gegenden von Indien eben nicht.



Was mich immer beeindruckt, ist, wie schön sich die indischen Frauen anziehen. In unseren Räumen sieht es manchmal so aus, als ob der Platz voller Schmetterlinge wäre.

So macht es Spaß und so ist es sinnvoll, Mode zu produzieren. Wir erleben in geringem Maße, wie wir das Leben aller an der Herstellung der Kleidung Beteiligten positiv beeinflussen können: die Stoff-Drucker, die noch immer die alten Handdruckverfahren anwenden und die Färber, die ihr traditionelles Wissen über die Herstellung natürlicher Farben nutzen. Schließlich setzen die Designer ihre Kreativität ein, um eine wunderschöne neue Kollektion für die kommende Saison zu kreieren. Und nicht zuletzt, unsere versierten Näherinnen, die zum größten Teil schon seit 15 Jahren für Joyvita arbeiten und die ich alle schon lange perönlich kenne.

Wir haben oft in unseren Werkstätten Besuch. Dieser junger Gast war so interessiert und hat bald das Nähen gelernt, sodass es sich selbst ein Hemd nähen konnte. Darauf war er sehr stolz.
Ein Rock aus unserer Herbstkollektion in sanften Farben.

Wir in Deutschland müssen kreativ inspirierendes Marketing und wirtschaftliches Denken einsetzen, um alles profitabel zu machen. Das bedeutet gewiss nicht, durch Ausbeutung so billig wie möglich zu sein. Wir glauben an eine faire Produktion

Zuerst müssen wir an die Arbeiter denken und uns fragen: Können sie ihre Kosten mit ihrem Einkommen decken, sich dabei um eine Verbesserung ihrer Bedingungen bemühen und sich weiter entwickeln? Dann berechnen wir danach unsere Kosten, die es uns als Unternehmen mit Verantwortung ermöglichen, zu existieren und zu wachsen. An erster Stelle steht bei uns das Wohlbefinden unserer Partner.

Die Farben der Herbstkollektion strahlen die kraftvolle Herbststille aus, sie sind erdig, wirken sanft, edel und wohltuend.

Unsere Aufgabe und unser Wunsch ist es, unseren Kunden schöne Mode zu bieten, die ihr Wohlbefinden und ihre Lebensfreude steigert.

Die ersten Fotos unserer Kollektion sind da. Die Farben haben die sanfte Qualität des Herbstes; alle unsere Röcke sind aus reiner Baumwolle gefertigt.

In Kombination mit verschiedenen Oberteilen aus Wolle, Cahmere, Seide oder Baumwolle wirken sie äußerst attraktiv für Herbstfeste und besondere Anlässe. Besonders schön für das Oktoberfest ist die Kombination mit einem anliegenden Mieder, die einem klassischen Dirndl in nichts nachsteht.

Sind Sie im Einzelhandel tätig? Dann besuchen Sie uns auf der Fachmesse für den Handel: Die Trendset-Messe in München am 6.- 8. Juli 2019, in der Halle B1, Stand A01

Herzliche Grüße, Edith Sassen

Während wir uns auf den Herbst vorbereiten, stehen für uns und unsere Kunden die Sommerferien und die heißen Sommermonate bevor. Darauf freuen wir uns alle.
In der DORFGALERIE finden Sie eine wunderschöne große Auswahl an Sommerkleidern. Wir sind auf Ihren Besuch gespannt und beraten Sie gerne.

P.S.

Die Joyvita-Röcke sind in vielen Modegeschäften, oder in Trachten-Mode-Geschäften zu kaufen: Siehe; Fachgeschäfte Joyvita-Röcke und natürlich in der DORFGALERIE

Eine kleinere Kollektion von Joyvita-Röcken finden Sie in unserem Internet-Shop

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns gerne in der DORFGALERIE an: Tel- 089/856 22 99 oder schicken Sie uns eine E-mail: info@dorfgalerie.de