Mode fair produziert – Indien und seine heiligen Bananen

Anblicke, die mir bei meinen Einkaufs-Reisen durch Indien immer wieder Freude bereiten, bieten die dortigen Bananenplantagen. Die im Wind schwankenden Bananenblätter verleihen durch ihr Grün den Dörfern wohltuende Frische. Besonders beeindrucken mich die atemberaubenden Bananenbüschel, die von der Pflanze herunterhängen. Bananen und Bananenpflanzen gelten in Indien als heilig und sind Teil verschiedener Bräuche und Rituale.

 

Ich bin immer dankbar für Bananen, wenn ich unterwegs bin.

Reisende können bald nach ihrer Ankunft Verdauungsstörungen haben. Indien ist ein Land, in das viele Westler reisen, um sich „selbst zu finden“. Viele von ihnen werden die Suche ihres inneren Selbst auf einer Toilette sitzend erleben.

Bananen sind gesund: Mein Arzt rät immer –  auf Reisen sooft man sie bekommt: Bananen essen. Sie eignen sich hervorragend zur Heilung des sogenannten Bombay- oder Delhi-belly. Bananen versorgen den Körper mit allen wichtigen Vitaminen und Mineralien und – frisch schmecken sie einfach viel besser, als um die halbe Welt geflogen!

 

 

 

Bananen haben folgende gesundheitsfördernde Eigenschaften:

  • Sie sind reich an Kalium und enthalten daneben auch Magnesium.
  • Bananen sind einerseits gut für die Verdauung und helfen andererseits gegen Durchfall.
  • Sie stärken das Immunsystem.
  • Sie sind besonders energiereich – wichtig für Sportler.
  • Sie enthalten das Glückshormon Dopamin und praktisch alle Vitamine des Vitamin-B-Komplexes (außer Vitamin B12).

Und sie sind für noch viel mehr gut…….

Ich empfehle den Link zu einem Beitrag vom „Zentrum der Gesundheit“, wenn Sie mehr über den Nutzen von Bananen erfahren wollen:

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/bananen-lecker-und-gesund.html#toc-welche-vitamine-und-mineralstoffe-finden-sich-in-der-banane

 

In Indien spielen Bananen eine wichtige Rolle in der Küche.

Viele Curry-Rezepte sehen diese Frucht vor – ich kann aus Erfahrung sagen, dass das Zubereitete köstlich schmeckt. Wie immer, wenn ich in Indien bin, achte ich auf Rezepte. Hier ist eines, das ich sehr empfehlen kann:

Jedes Teil der Bananenplanze wird verwendet.

Jeder weiß, dass die Früchte der Bananenpflanze essbar sind, hervorragend geeignet zur gesunden Ernährung. Nur wenige wissen, dass weitere Teile der Pflanze verwendet werden können. In Indien wird nahezu jeder Teil der Pflanze verwendet. Sei es als Lebensmittel oder Medizin, für das Kunsthandwerk, als Verpackungsmaterial, zur Kosmetik und für Vieles mehr.

So, wie es auf dem Markt Stände gibt, die sich auf den Verkauf von Bananen spezialisiert haben, gibt es dort andere Stände, die nur Bananenblätter verkaufen. Die Blätter werden z. B. als Teller für Speisen verwendet. Versuchen Sie mal, eine Mahlzeit zu essen, die auf einem frischen Bananenblatt serviert wird. Das Zubereitete schmeckt viel köstlicher als Gleiches auf einem Porzellanteller.

Ich habe ein Video eingefügt, das zeigt, wie die Verkäufer Bananenblätter verpacken. Ich bewundere, wie geschickt die Inder sind. Das Verpacken von Bananenblättern zum Verkauf auf dem Markt ist wirklich ein künstlerisches Tun.

 

 

 

 

 

Weben mit den Fasern der Bananenpflanze.

Getrocknete Blätter werden für die Herstellung schöner großer Körbe und Matten verwendet.

Die Fasern der Bananenpflanze werden für kunsthandwerkliche Arbeiten genutzt.

Die Modebranche kreiert wunderschöne Stoffe aus den Fasern dieser Pflanzen.

Die Fasern der Bananenpflanze zu Nützlichem zu weben ist eine wichtiges Handwerk, das in den ländlichen Gebieten Indiens vielen Frauen ermöglicht, ein Einkommen zu haben.

Das beigefügte Video zeigt, wie der Kishkinda Trust das fast hundertjährige Handwerk am Leben erhält und etwa 300 Frauen das Weben von Bananenfasern beibringt. Sie verarbeiten dieses Material geschickt zu ethnisch geprägten Taschen, Matten und anderen Artikeln. Die Gründerin der Stiftung ermöglicht es vielen Frauen, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Sie verwenden dabei Materialien, die anderenorts als Abfall entsorgt werden.

 

Ich freue mich, wenn Ihnen dieser kleine Beitrag über Bananen Spaß gemacht hat!

Herzliche Grüße, Ihre Edith Sassen

 

 

Blauweiße Dirndl sowie Röcke – und Zwiebel ohne Tränen.

Bald nach dem Oktoberfest in München,  fängt die Weinlese an. Der süß-süffige Neue Wein, der Federweiße, wird in den Weingebieten angeboten und zieht von überall her die Menschen an. Es wird gefeiert. Es ist wieder Zeit für die feierlichen Dirndl und Röcke mit den schönen blauweißen Mustern. Denn das edle Blau passt besonders gut zu der vornehmen Weinkultur.

 

Weiterlesen

Maxi-Midi-Röcke in den schönsten Herbstfarben

Herbst wird’s, die Blätter fallen und der Spätsommer lacht sich eins

Für manche Menschen, und einige aus unserem Team gehören zu ihnen, kommt jetzt tatsächlich die schönste Zeit des Jahres. Die kühleren Nächte lassen uns viel besser schlafen und tagsüber lacht das Herz über einen strahlend blauen Himmel, den die ersten Herbstwinde freifegten von allem Sommerdiesel, der noch in der Luft stand. Die Luft wirkt wie frisch gewaschen und über einem immer bunter werdenden Bayern regiert nun das berühmte Bayerisch-Blau.

Weiterlesen