Archiv der Kategorie: Mode fair produziert

Mode-fair-produziert – Ausstellung „From Pain to paint“.

In der DORFGALERIE können Sie vom 28.06.2018 bis zum 29.07.2018 eine ganz besondere Ausstellung („From Pain to Paint“) anschauen –  Bilder voller Lebensfreude, mit kraftvollen Farben und von einem begnadeten Ausdruck der naiven Malerei.
 
 

 
 
Die Motive der Bildern sind betont einfach, heiter und phantasievoll. Sie zeigen dem Betrachter eine heile Welt. Deshalb habe ich mich entschlossen, diese Bilder auszustellen.
 
 

 
 
Wer sind die Künstler? Sie sind der zweite Grund, warum ich diese Bilder ausstelle. Als Leprakranke war Ihr Leben nicht so heil. Die Bindu Art School ist eine einzigartige Kunstinitiative in der Leprakolonie Bharatapuram in Südindien. Sie unterrichtet an Lepra erkrankte Männer und Frauen in der Kunst der Malerei. Diese Unterweisung wird begleitet und verstärkt durch Meditation. So wird die Gabe der Kunst bei vielen Menschen entdeckt und weiter entwickelt. Die Künstler sind mit einer tiefen Hingabe dabei, und die Ergebnisse ihrer künstlerischen Arbeit bezeugen das.
 
 

Intensive Lebenserfahrung und innere Qualitäten fließen in ihre Bilder ein. Ihre spontanen Arbeiten sind berührend und witzig zugleich. Die Einfachheit ihrer Ideen, die Nutzung von Raum und Textur sind mit innerer Schönheit verbunden“. (Kirthana, Apparao Gallery, Chennai)
 
 
In Indien ist Lepra schon längst heilbar. Aber heute noch werden viele nicht behandelt, besonders diejenigen aus der Kaste der „Unberührbaren“. Sie werden verachtet und ausgestoßen.

Werner Dornik kam aus Österreich nach Indien. Als er auf solches Leid stieß, dachte er, er könne die Kraft der Kunst als Heilkraft entfesseln. Der österreichische Künstler initiierte im Februar 2005 in der Leprakolonie die Bindu Art School. Beim Start dieses Projekts arbeitete er mit der Sozialaktivistin Padma Venktaraman zusammen , Tochter des früheren indischen Staatspräsidenten. Die inzwischen gesunden Leprakranken erhalten eine intensive Kunstausbildung.
 
 

 
 
Mit großem Einsatz, mit Energie und Initiative hat Werner Dornik, in Zusammenarbeit mit einem Team von engagierten Mitwirkenden, dafür gesorgt, dass das Projekt sehr erfolgreich ist. Die Bilder werden in Galerien auf der ganzen Welt verkauft.

Werner Dornik arbeitet seit 1980 mit den Medien Fotografie, Text, Musik und Malerei in Europa und Asien. Neben 40 Einzelausstellungen publizierte er u. a. den Foto-Text-Band „If you go, you just go“, der mit dem Ehrenpreis zum Staatspreis „Die schönsten Bücher Österreichs“ ausgezeichnet wurde. Seine Buch- und Ausstellungsprojekte thematisieren die Probleme der „Konsumgesellschaft“, fördern geistige Freiheit und unterstützen soziale Projekte wie die Leprastation in Südindien.

 

Werner Dornick in Gespräch

Die Künstler selbst erfahren durch ihre Tätigkeit Freude und Sinn. Sie erleben ein inneres Wertgefühl und können wieder selbstbewusst an der Gesellschaft teilnehmen.

Wir können uns an ihren bezaubernden Kunstwerken erfreuen.

 

 
 
Die Ausstellung läuft bis zum 29.07.2018. Sie sind herzlich eingeladen.

 
 
Weitere Informationen bei Edith Sassen, Dorfgalerie, Planegg,
Tel. 089/8562299, Email info@dorfgalerie.de

 

 

herzliche Grüße, Ihre Edith Sassen

 

Die neue Kollektion von Joyvita-Röcken und Dirndl – Herbst/Winter 2018

Es ist immer aufregend interessant, wenn wir unsere neue Joyvita-Kollektion von Röcken auf der Trendset Messe in München präsentieren. Die Messe findet vom 7. – 9. Juli 2018 statt.

Es war mein Wunsch, dieses Jahr eine Kollektion zusammenzustellen, die sich nicht aus den typischen Herbstfarben zusammensetzt. Ohne Zweifel wirken die herbstlichen Brauntöne immer wunderschön und werden auf jeden Fall auf der Messe zu sehen sein.

 

Aber als Neuigkeiten wollte ich andere Farben für diese Herbst-Winter-Kollektion aussuchen: Ich entschied mich für Rot mit Blau und Rot mit Schwarz..  Interessant ist es zu erleben, wie unterschiedlich die Kombinationen Rot-Blau und Rot-Schwarz wirken, obwohl diese Farbkombinationen nicht unähnlich sind.

Rot-Schwarz.

Rot und Schwarz sind zwei mächtige Farben mit hohem Symbolcharakter. Schwarz besitzt die Macht, uns in mystische Tiefen zu ziehen. Rot verleiht Energie und Durchsetzungsvermögen. Schwarz lässt Rot richtig leuchten, sogar die Dunkelrot-Töne.

Stoffe mit charmanten Mustern für unsere Joyvita Rock-Kollektion Herbst-Winter 2018

Rot-Blau

Rot und Blau verfügen über eine starke Anziehungskraft, die recht spannend ist. Rot ist feurige Natur und sehr emotional. Blau dagegen ist eine Farbe des Intellekts und hat die Gefühle gut unter Kontrolle.

Stoffe mit charmanten Mustern für unsere Joyvita Rock-Kollektion Herbst-Winter 2018

Meine Reise nach Indien verlief sehr gut und bald fand ich wunderschöne Stoffe mit charmanten Mustern in den Farben Blau und Rot. Die Stoffe sind handgedruckt auf Naturfarben-Basis. Mit Rot als Basisfarbe ist mir gleichzeitig eine Kollektion von Stoffen mit einer besonders eleganten Kombination von Rot und Schwarz in die Hände gefallen.

Diese Kollektionen sind besonders schön für alle Herbst-Feste, vor allem natürlich für`s Münchner Oktober-Fest. Mit einem Mieder und/oder einer Trachtenjacke ist der Rock ein perfekter und sehr bequemer „Dirndl-Ersatz“..

Viele Kunden wollen die neuen Designs sobald als möglich in den Geschäften habe, damit sie noch auf eine spätsommerliche Reise mitgenommen werden, oder als fair produziertes Dirndl zum Herbstfest ausgeführt werden können.

Unsere neue Herbst-Winter-Kollektion von Joyvita-Röcken können Sie nach der Messe, Ende Juli, in der DORFGALERIE sehen. Am 2. August findet hier in der DORFGALERIE wieder eine Modeschau statt. Unsere Mitarbeiterinnen und Freunde präsentieren die Mode und lassen erkennen, wie schön und charmant die Röcke in den neuen Farben wirken.

 

 

Weitere Neuigkeiten:

In der Dorfgalerie zeigen wir vom 28.6.2018 bis 27.7.2018 eine absolut bezaubernde Ausstellung von Malerei aus einem Projekt für Lepra-Kranke in Indien. Die „Aussätzigen“ finden durch Malen und Zeichnen Linderung in ihrer schmerzlichen Lebenssituation. Welche Freude auch bei Schmerz in einem vorhanden ist, zeigen diese Bilder. Mehr dazu in unserem nächsten Blog.

 

herzliche Grüße, Ihre Edith Sassen

 

Mode-fair-produziert: Eine Verlobung in Indien – Eine unserer Mitarbeiterinnen wird bald heiraten!

Immer wenn ich unsere Werkstätten in Indien besuche, erlebe ich sehr interessante Ereignisse bei unseren Mitarbeiterinnen. Dieses Mal war es die Verlobung unserer Co-Managerin, Padma.

Die Beziehung zwischen Mann und Frau beginnt in Indien meist etwas anders als bei uns in Europa. Liebesheiraten sind selten, denn die Familie bestimmt überwiegend, wer wann wen heiratet.

Seit ein paar Jahren verfolge ich die Beziehung einer unserer Mitarbeiterinnen. Seitdem sie 14 Jahre alt war, ist sie unsterblich verliebt……….. das ging aber bisher nur heimlich, denn sowohl ihre Eltern als auch die Eltern des Jungen waren mit dieser Verbindung nicht einverstanden.

Mode-fair-produziert: Eine Verlobung in Indien – Eine wunderschöne Braut! Eine unserer Mitarbeiterinnen wird bald heiraten.

Das Drama zog sich über viele Jahre, doch nun haben die beiden ihre Familien endlich überzeugen können, der Verbindung zuzustimmen. Sie haben wirklich sehr um ihre Liebe gekämpft. Erst die Drohung, sich ohne Erlaubnis der Familien zu trauen, hat endlich die ersehnte Zustimmung gebracht.

 

Mode-fair-produziert: Eine Verlobung in Indien – die Gäste in wunderschönen Farben

Viele junge Menschen gehen sogar in den Freitod, weil sie mit der Partner-Wahl der Familie nicht glücklich sind, oder auch, weil sie schlicht überhaupt nicht heiraten wollen.

Umso mehr hat uns alle gefreut, dass jetzt endlich mit diesen Beiden, nach so vielen Jahren, offiziell Verlobung gefeiert werden konnte. Wir waren alle eingeladen und haben uns fröhlich in ein paar Autos gequetscht, um der Zeremonie beizuwohnen. Die Braut war wunderschön!

Ich habe ihrem Bräutigam das Versprechen abgenommen, dass seine Frau weiterhin bei uns arbeiten darf. Das ist nicht selbstverständlich, aber ich bin überzeugt, dass diese zarte, aber so starke Frau Familie und Beruf gut unter einen Hut bringen wird.

 

Mode-fair-produziert: Eine Verlobung in Indien – überall bezaubernde Farben.

 

herzliche Grüße, Ihre Edith Sassen

 

Sie finden in der DORFGALERIE wunderschöne Mode für die Brautjungfern aus unserer Joyvita-Kollektion (fair produziert in unsereren Werkstätten in Indien).

Maxirock-Kollektion von Joyvita – Besuch in unseren Werkstätten in Indien – Mode-fair-Produziert.

JOYVITA WERKSTÄTTEN BLÜHEN IM VOLLBETRIEB

Ich arbeite besonders gerne mit den Frauen hier zusammen, weil ich weiß, dass mein Engagement sich direkt auf ihre Entwicklung und die ihrer Familien auswirkt. Alle Kinder und Enkelkinder der Projekt-Frauen gehen zur Schule, für einige von ihnen können wir auch ein Studium finanzieren. Wir bezahlen Arztbesuche und Brillen und sorgen dafür, dass jede Frau ein eigenes Bank-Konto erhält, um ihre Finanzen selbstständig verwalten zu können.

Weiterlesen